Die st├Ąrkste Waffe ist der Dialog (Nelson Mandela).

Was ist Mediation?

  • Mediation ist Vermittlung im Konflikt/Streitfall.
  • Mediation unterst├╝tzt die Beteiligten dabei, selbst nachhaltige L├Âsungen zu finden.
  • Die Teilnahme an der Mediation ist freiwillig und selbstverantwortet.
  • Mediation ist zukunfts- und l├Âsungsorientiert.
  • In der Mediation werden die Interessen aller gleicherma├čen ber├╝cksichtigt.
  • Das Ergebnis der Mediation soll f├╝r jede/n einen Gewinn darstellen.
  • Angestrebt wir eine L├Âsung, die von allen Beteiligten akzeptiert wird.
  • Die Inhalte einer Mediation sind vertraulich (┬ž18 ZivMediatG).
  • Die Mediation unterliegt klaren Regeln.
  • Mediation ist jederzeit m├Âglich, auch wenn bereits ein Gerichtsverfahren l├Ąuft.
  • Mediation ist ein au├čergerichtliches Verfahren und hemmt gerichtliche Fristen (┬ž 22 ZivMediatG).
  • Das Mediationsprotokoll kann bei Gericht vorgelegt werden (z.B. im Scheidungsfall).
  • Eine Mediation ist im allgemeinen kosten - und zeitsparend (insbesondere z.B. im Vergleich zum Gerichtsverfahren).

Abgrenzung zur Rechtsberatung

Aufgrund ihrer Allparteilichkeit, darf die Mediatorin keine Rechtsausk├╝nfte an die einzelnen Medianden/Klienten erteilen (┬ž16 ZivMediatG). Grunds├Ątzlich ist es ├╝blich, dass sich die KlientInnen bei Bedarf individuell rechtlich beraten lassen. Auch ein fertiges Mediationsprotokoll, also eine schriftiche Vereinbarung, kann und soll vor Unterschrift vom/von der jeweiligen RechtsberaterIn ├╝berpr├╝ft werden.